Archiv für den Monat: Oktober 2012

Platinenbelichter im Selbstbau

Ich habe einmal ein älteres Projekt von mir ausgekramt. Es handelt sich hierbei um ein UV-Belichtungsgerät für fotobeschichtete Platine. Im Internet findet man schon sehr viele solcher Projekt, dennoch möchte ich meins hier auch vorstellen, da ich finde, dass dieses relativ gut geworden ist. Ausgangspunkt war ein Gesichtsbräuner mit 6x 15W UV-Röhren welchen ich für ca. 15 Euro bei ebay besorgt habe. Man könnte natürlich auch UV-LEDs nehmen jedoch fand ich den Arbeitsaufwand mit diesen einfach zu hoch. Um die Leistung schalten zu können wurde ein kleines Finder-Print-Relais verwendet. Die Steuerung von dem Belichter übernimmt ein AVR Mikrocontroller welcher mit 6 Tasten, diese sind unter einer Mosgummischicht versteckt, bedient wird und die Einstellungen auf einem 16×2 Display ausgibt.

Weiter Unten findet ihr eine Kurze Beschreibung zum Schaltplan und weitere Bilder. Wenn jemand den Belichter nachbauen möchte dann seit Bitte vorsichtig mit der Netzspannung. Ihr könnt mir auch gerne Fotos/Feedback per Email schicken: vitalij-mast(at)mage-dev(dot)de.

Features

– Einstellbare Zeit: 30s .. 99:59min
– Mehrere Zeitangaben möglich
– Zeit Speicherbar im EEPROM
– Verwendung eines Ringpuffers zur Schonung des EEPROMs

Schaltplan

Achtung Hochspannung! Lebensgefahr
Die nachfolgende Schaltunge arbeiten mit Netzspannung und sollten nur von Erfahrenen Leuten verwendet werden. Benutzung auf eigene Gefahr.

Der Schaltplan besteht aus zwei Bereichen, einmal der Hauptplatine und einmal der Tastenplatine. Auf der Tastenplatine befinden sich nur 6 Taster (Steuerkreuz, Ok, Zurück) und 2 LEDs (Betriebszustand). Auf der Hauptplatine befindet sich ein Trafo mit welchem eine Spannung von 5V für den ATmega88, das Display und das Relais generiert wird. Das Relais wird zum Schutz des Mikrocontrollers über einen MOSFET angesteuert. Im Prinzip ist die Schaltung also ganz einfach gehalten.

Download

Den Schaltplan, das Layout sowie den Source-Code findet ihr hier: pcbExposureSystem

Weitere Bilder

Digitaler Feuchtesensor SHT1x

sht15

Der Feuchtesensor SHT1x von sensirion ist ein kleiner und relativ leicht anzusteuernder IC, welcher auf einer kleinen Platine untergebracht ist. Zurzeit gibt es drei Versionen (SHT10, SHT11, SHT15) die sich lediglich in der Toleranz unterscheiden.

Ich habe mir einfach mal so ein Breakout-Board von Sparkfun besorgt und an meinen Arduino angeschlossen. Dies funktionierte auch ohne Probleme da der Chip 5V tolerant ist (empfohlen werden 3.3V).

Die Annahme, dass ich den IC ganz einfach über eine I2C/TWI Schnittstelle ansteuern kann, wie die Nachfolgereihe SHT2x, war leider falsch, sodass ich zuerst mal das 2-Wire Protokoll inspizieren musste. Das Protokoll ähnelt zwar Continue reading

Homepage Online

Willkommen zu meiner neuen Homepage. Ich werde mit meinen Kollegen im Laufe der Zeit viele Interessante Artikel rund um Soft- und Hardware hier veröffentlichen.
Ich hoffe, dass der eine oder andere hier seine Informationen finden wird und gut weiter verwenden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Euer mage-dev Admin